Farbschaber3

Heißluftgebläse Test – Lack | RICHTIG | entfernen

Lack entfernen mit dem Heißluftfön

Heißluftfön Lack entfernen
Heißluftfön hier mit breiter Düsen

Schwuppdiwupp ist der Kratzer drin! – einen Moment der Unachtsamkeit und dann ist es passiert. Kleine Schrammen am Türrahmen oder den Schrank bei Umzug im Treppenhaus angeeckt, da ist die Schramme meist bereits Schon tief im Lack. Unschöne Muster, können sich so über die Jahre in der Lackierung der liebsten Möbel abzeichnen. Selbst moderne Lackierungen, halten nicht jeden Kontakt mit Kratzenden oder scharbenden Gegenständen gut aus.

Allerdings, sind es meist die älteren Stücke im Haus, ,it denen wir schöne Erinnerungen an alte Zeiten verbinden. Omas geerbter Gründerzeitschrank oder die Kommode der Großtante. Bei älteren Möbeln und Einrichtungsgegenständen, zeichnen sich oftmals die Zeichen der Zeit besonders in den lackierten Oberflächen der Objekte ab. Jede Bewegung, im Raum kann die Oberfläche des Möbelstück unwiederbringlich beschädigen. Auch natürliche Verfärbungen in den Lack entfernen mit dem HeißluftfönLackierungen, können den einstigen Glanz sehr trüben.

Gerne würden wir die Kratzer schnell überstrichen, doch bevor der neue Lack aufgetragen werden kann muss zunächst der alter Anstrich zumindest teilweise wieder entfernt werden. Zum entfernen alter Anstriche, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die gebräuchliche Methode, ist zugleich auch die langwierigste. Baumärkte, bieten zum entfernen von Lacken spezielle beizen an, die nach dem Auftragen damit beginnen, die Oberfläche anzurauen und auszulösen.

In der Möbelrestauration ist das entfernen des Alten Anstriches, ein gängiger Prozess. Jedoch, wird hier meist zu der Verwendung von Heißluftföns gegriffen. Hierbei, wird auf dem Heißluftfön eine Breitstahldüse aufgesetzt um den Strahl möglichst breit flächig auf dem Objekt aufzubringen.

Heißluftfön Lack entfernen –  mit dem Heißluftfön:
Das wird benötigt:

  1. Heißluftfön / Pistole
  2. verschieden Aufsätze, für die meisten Einsätze, eignet sich die Breitstahldüse
  3. Spachtel und Scharber
  4. Ohropax oder ein kleiner Gehörschutz
AngebotBestseller Nr. 1
Steinel 70212 Breitstrahldüse 75mm
6 Bewertungen
Steinel 70212 Breitstrahldüse 75mm
  • Wüstenwind. Breitstrahldüse 75 mm, sorgt für flächige und...
  • Für Heißluftgebläse HL 2010 E, HL 1910 E, HL 1810 S und HL...
Bestseller Nr. 2
Eheim 4009680 Breitstrahldüse für InstallationsSET 2...
1 Bewertungen
Eheim 4009680 Breitstrahldüse für InstallationsSET 2...
  • Flache Spitze für Zubehör Installations-2
  • Bit-Set Anpassungsfähigkeit, tuyau-ø 12/16 mm und 16/22 mm
Bestseller Nr. 3
Steinel Heißluftpistolen-Zubehörset 070007 Passend
2 Bewertungen

Bei dem Ansetzen, des Heißluftföns, sollte auf einen passenden Abstand geachtet werden. Der Fön darf nicht zu nahe an die zu behandelnde Oberfläche kommen, da sonst unschöne Brandblasen entstehen können. In der Regel, eignet sich eine Temperatureinstellung von 500 -600° C . Der Lack, wird nach ca. einminütiger Anwärmphase sich etwas wölben und Blasen ansetzen. Nun kann mit dem Spachtel unter der Lackschicht hindurchgefahren werden. Der Lack sollte sich nun vom Objekt ablösen. Zurückgebliebene Reste müssen vorsichtig mit dem Fön und dem Spachtel nachbearbeitet werden.

besonders in Rundungen und Vertiefungen ist das Ansetzen, des Spachtels eine Herausforderung. Hier sollte zu einem kleinen Scharber gegriffen werden.

An Fensterrahmen, empfiehlt sich der Einsatz einer Glasschutzdüse, um die Silikondichtungen und das Glas beim Berarbeitungs-Prozess nicht zu beschädigen.

Wichtig:

Die Dämpfen, die bei dem Anwärmen und erhitzen des Lackes, freigesetzt werden, können Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Bei der Verwendung von Heißluftfönes zum ablösen von Lacken, wir dazu geraten eine Atemschutz Gasmaske zu tragen, um die schädlichen Dämpfe nicht ungefiltert einzuatmen.